King’s: Svaras gewinnt das Bounty Turnier und das „BIG10“ geht nach Schweden

Auch gestern, den 23. Februar wurde im Kings Resort Rozvadov wieder zwei Side Events angeboten. Um 15:30 Uhr startete das Bounty Hunter und um 20 Uhr ging es weiter mit dem „BIG10“.

Das Buy-In von €300+50+200 brachte zum Start 30.000 Chips. Die Blinds wurden alle 20 Minuten erhöht. Unlimited Re-Entries konnte man bis Ablauf des 8. Blindlevel nutzen. Für jeden Spieler, den man aus dem Turnier genommen hat, gab es ein Kopfgeld von €200. Eine Garantiesumme für dieses Turnier wurde nicht versprochen. Mit 58 Entries und 22 Re-Entries kam ein Preispool von €22.000 zusammen und wurde auf 11 Plätze bezahlt.

Der Lithauer Svaras der schon das WPT-Opener gewonnen hat, konnte sich in diesem Turnier nach einem Heads-UP Deal wieder durchsetzen. Neben den Bountys erhielt Svaras ein Preisgeld von €5.400. 

Alle Infos findet Ihr unter pokerroomkings.com.

Pos. First name Last name Nickname Nationality Payout Deal
1     SVARAS Lithuania € 6.200 € 5.400
2 Bljerim Imeri   Macedonia, the former Yugoslav Republic of € 4.200 € 5.000
3 Roman Timergazin   Russian Federation € 3.000  
4 Christopher Travis Conrad   United States € 2.100  
5 Tafil Haxhiu   RKS € 1.500  
6     Baran Germany € 1.100  
7 Igor Kozhevnikov   Russian Federation € 900  
8 Leonardo Maria Armino   Netherlands € 800  
9 Maxim Panyak   Russian Federation € 800  
10 David Ludo M Vyncke   Belgium € 700  
11 Florian Ahlmer   Germany € 700  

 

Um 20 Uhr ging es dann weiter mit dem „BIG10“ Turnier. Hier gab es ein garantiertes Preisgeld von €10.000 für ein Buy-In von €100+15. 

Zum Start gab es 15.000 Chips, bei 20-minütigen Blindlevels. 57 Teilnehmer entschieden sich am Abend dazu in das Geschehen einzugreifen. Auch in diesem Turnier konnte man bis zum 8. Blindlevel von unlimited Re-Entries Gebrauch machen. Insgesamt wurden 87 Entries verzeichnet, damit wurde die Garantiesumme nicht überboten und man spielte nach Abzug des Hausanteils um €9.500. 

Die ersten 9 Plätze sollten bezahlt werden. An der Bubble wurde dann noch €100 für den Ukrainer Valeriy Trusevych ausgehandelt. Die letzten 3 Spieler einigten sich auf einen Deal. Der Schwede Dan Gunnar Joakim Olin war zu dem Zeitpunkt Chipleader und erhielt ein Preisgeld von €2.084.

Pos. First name Last name Nationality Payout Deal
1 Dan Gunnar Joakim Olin Sweden € 2.777 € 2.084
2 Vaidas Siriunas Lithuania € 1.995 € 2.076
3 Boris Kolar Croatia € 1.297 € 1.809
4 Lars Rieche Germany € 979  
5 Dariusz Bronislaw Chojnacki Poland € 760  
6 Simon Rolf Mussche Netherlands € 589  
7 Toni Batinjan Croatia € 466  
8 Klaas Harm Visscher Netherlands € 361  
9 Andre Hoeveken Germany € 276  
10 Valeriy Trusevych Ukraine   € 100

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments