Manchester vs. Chelsea – Wer wird Schalkes Halbfinalgegner?

Chelsea-Stürmer Fernando Torres kann einem schon leid tun. „Il Nino“ ist mit der Hypothek einer mit 56 Millionen astronomischen Ablösesumme in London angekommen und agiert in jedem Spiel mehr als unglücklich. Im Hinspiel vergeigte der Spanier alles, zu seiner Ehrenrettung ist aber zu sagen, dass es seine Kollegen nicht gerade besser machten. Und so muss man das Auswärtstor aus dem Hinspiel aufholen. Ob Torres da jedoch von Beginn an mithelfen wird, ist eher fraglich. Alles spricht für das Duo Anelka-Drogba.

Ansonsten hat Carlo Ancelotti, der bei einem möglichen Ausscheiden in der Königsklasse seinen Job los ist, alle Spieler an Bord. Verletzungsbedingt fehlt niemand, einzig David Luiz ist aufgrund seiner CL-Einsätze für Benfica nicht spielberechtigt. Beim Gegner aus Manchester sieht die Personaldecke ähnlich gut aus. Außer Fletcher (Viruserkankung) kann Sir Alex Ferguson auf seine Stars setzen. Voraussichtlich werden Liga-Toptorschütze Berbatov (21 Tore) und Liga-Topvorbereiter Nani (18 Assists) wie schon im Hinspiel vorerst auf der Bank Platz nehmen müssen.

Falls Chelsea nicht gegen den Trainer spielt, ist ein tolles Fußballspiel zu erwarten. Das Team aus London braucht das Auswärtstor, darf aber auch nicht blind anstürmen. Allerdings hat man im Hinspiel gesehen, dass der Mannschaft von Carlo Ancelotti einfach ein echter Spielmacher fehlt, der das Spiel liest und durch Tempowechsel Lücken in der gegnerischen Abwehr reißt. Das oftmals zu statisch wirkende Spiel der Blues wird ihnen auch heute wieder zum Verhängnis. Sie werden zwar treffen in Old Trafford, in die nächste Runde einziehen und somit der Halbfinalgegner von Schalke 04 wird aber der Gastgeber. Für sie spricht die Form, das Selbstvertrauen und die stärker besetzte Bank.

Betfair-Quoten

Manchester: 2.36
Chelsea: 3.5
Remis: 3.4

Wer kommt weiter: ManUnited 1.33/Chelsea 3.95

Over2,5: Ja 2.32/Nein 1.74
Over3,5: Ja 4.4/Nein 1.28


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments